Trauungen im Gildehaus der Korbacher Schützengilde

Trauungen im Gildehaus der Korbacher Schützengilde Foto: Dennis Schmidt

Die Idee, das Kaminzimmer im Erdgeschoss für repräsentative Aufgaben zu nutzen, entstand schon während der Renovierungsphase. Da einige der vier Standesbeamten Mitglieder der Schützengilde sind, unter ihnen auch Hans-Jürgen Jost als derzeitiger Schützenkönig, wird das Haus künftig auch als offizielles Trauzimmer geführt. Bei der Anmeldung der Hochzeit im Standesamt können die Brautpaare wählen, ob sie sich im Trauzimmer des Rathauses oder im Gildehaus das Jawort geben wollen. Eine Besichtigung des Raumes ist vorher möglich. Als Trautag im Gildehaus wurde zunächst der Freitag festgelegt, laut Jost ist es aber nach Absprache auch möglich, andere Termine zu belegen. Die Kosten für eine Trauung im Gildehaus werden etwas höher sein als im Rathaus, da die Schützengilde eine Aufwandsentschädigung für das Herrichten des Raumes und die anschließende Reinigung bekommt.

Letzte Änderung amDonnerstag, 25 Januar 2018 17:30

Die Schützengilde Korbach
im Schnellüberblick

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen